Unsere Nagelplatten haben alle bauaufsichtliche Zulassungen, die sie hier herunterladen können. Alle unsere Nagelplatten sind seit 2009 CE zertifiziert. Seit Juli 2013 sind alle Fachwerkbinder, die in Europa hergestellt werden, mit einer CE-Kennzeichnung gemäß der Bauprodukterichtlinie versehen.

Die M14 Nagelplatte

Diese feuerverzinkte 2 mm starke Nagelplatte wird in der Regel für große Spannweiten von gewerblichen Überdachungen wie Supermärkten eingesetzt. Im Wohnhausbau sind in der deutschen und europäischen Bauwirtschaft Fachwerkbinder seit langem die Bauweise der Wahl. Allerdings sind Nagelplattenbinder keineswegs beschränkt auf die relativ kleinen Spannweiten wie bei Dachkonstruktion für den Wohnhausbau. Wie ein Blick auf die Galerie auf unserer Website Ihnen zeigen wird, ermöglicht die MiTek Bemessungssoftware innovative Gestaltungsfreiheiten mit beeindruckenden Spannweiten. Viele unserer Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz liefern regelmäßig Dach- und Deckenkonstruktionen für gewerbliche Bauten wie Krankenhäuser, Schulen und Sporthallen. Die M14 Platte zeichnet sich meist in solchen Projekten aus, in denen es auf eine sehr leistungsfähige Knotenverbindung und starke Kapazität der Anschlüsse ankommt.

Die M20H Nagelplatte

Diese feuerverzinkte 1 mm dicke Nagelplatte wird global betrachtet am häufigsten von unseren Kunden bei der Herstellung von Nagelplattenbindern verwendet. Die passenden Plattengrößen werden durch unsere hochentwickelte Bemessungs-Software bestimmt und anschließend in den Produktionsstätten unter kontrollierten Bedingungen in die Gurte der Fachwerkbinder gepresst. Besuchen Sie die Maschinen auf dieser Website für weitere Informationen über die Fertigungs- und Einpressmöglichkeiten bei der Produktion von Nagelplattenbindern.

Die MiTek TOP-W Nagelplatte

Diese feuerverzinkte 1,30 mm Nagelplatte kann nahezu für jede Binderkonstruktionen eingesetzt werden. Die Platte zeichnet sich, wegen der besonderen Beschaffenheit ihrer ausgestanzten Nägel, durch ihre enorme Nageltragfähigkeit und dem sehr hohen Verschiebungsmodul aus. Die Besonderheit der Nägel der TOP-W erfordert bei der Fertigung der Fachwerkbinder-Knoten ein zusätzliches Einrollen dieser Platte in die Gurte statt dem herkömmlichen Verfahren Nagelplatten lediglich einzupressen.

Die M16S Nagelplatte (Edelstahlplatte)

Die 1,5 mm dicke Nagelplatte besteht aus nichtrostendem austenitischen Stahl mit der Form und den Maßen wie die frühere Nagelplatte M16H. Die Edelstahlplatte findet bei allen Binderkonstruktionen ihre Anwendung, bei denen der Anspruch eines nichtrostenden Verbindungsmittels gestellt wird.

Die FSP Montagestoßplatte

Montagestoßplatten werden in Situationen, in denen die Bauhöhe bzw. Bauteillänge eines Binders für den sicheren Transport des Fachwerkträgers zu groß ist, verwendet. Die Platten, die teils aus einem Nagelplattenanteil und teils aus einem Lochblechanteil bestehen, ermöglichen an der Stelle der Teilung des Fachwerkträgers diesen vor Ort auf der Baustelle mit Nägeln durch die vorgebohrten Löcher des vorhandenen Lochblechanteils zu verbinden. Der Nagelplattenteil wird dabei stets vorher im Werk eingepresst. Der Lochblechanteil ragt somit, wie eine Zange, am Ende des Stabes heraus. Die Anzahl und Art der Nägel, die für die Verbindung verwendet werden ist entscheidend, wird vom Binder-Hersteller angegeben und wird zusammen mit dem Binder geliefert.
Es gibt unterschiedliche Breiten von FSP-Platten, jedoch nur eine Länge.

Die Zulassungen der einzelnen Nagelplatten finden Sie hier.